In Ihrem Browser ist Javascript deaktiviert. Javascript muss zur korrekten Darstellung der Website sowie zum Funktionieren des Ticketshops aktiviert sein!

Anstehende Veranstaltungen

25.05.2018

Theater Rampös- Die Verstörung

von Falk Richter

25.05.2018 um 20:00 Uhr

(Theatersaal)

 

Die Verstörung

von Falk Richter

 Der 24. Dezember, die Nacht der einsamen Menschen und Weihnachtskrisen. Die Protagonisten in Falk Richters „Die Verstörung“ gehen auf die Vierzig zu, die ersten Ehen und Karrieren sind gescheitert und Heiligabend verdichtet ihre zynischen Beziehungsreste zum emotionalen Ausnahmezustand. Und krampfhaft versuchen sich alle zu erinnern, wie diese eine berühmte Geschichte ging, die Weihnachten zu diesem einzigartigen, hysterischen Fest gemacht hat.

Regie: Julia Weidemüller und Markus Weber

Details

 

26.05.2018

Theater Rampös- Die Verstörung

von Falk Richter

26.05.2018 um 20:00 Uhr

(Theatersaal)

 

Die Verstörung

von Falk Richter

 Der 24. Dezember, die Nacht der einsamen Menschen und Weihnachtskrisen. Die Protagonisten in Falk Richters „Die Verstörung“ gehen auf die Vierzig zu, die ersten Ehen und Karrieren sind gescheitert und Heiligabend verdichtet ihre zynischen Beziehungsreste zum emotionalen Ausnahmezustand. Und krampfhaft versuchen sich alle zu erinnern, wie diese eine berühmte Geschichte ging, die Weihnachten zu diesem einzigartigen, hysterischen Fest gemacht hat.

Regie: Julia Weidemüller und Markus Weber

Details

 

27.05.2018

Theater Rampös - Die Verstörung

von Falk Richter

27.05.2018 um 20:00 Uhr

(Theatersaal)

 

Die Verstörung

von Falk Richter

 Der 24. Dezember, die Nacht der einsamen Menschen und Weihnachtskrisen. Die Protagonisten in Falk Richters „Die Verstörung“ gehen auf die Vierzig zu, die ersten Ehen und Karrieren sind gescheitert und Heiligabend verdichtet ihre zynischen Beziehungsreste zum emotionalen Ausnahmezustand. Und krampfhaft versuchen sich alle zu erinnern, wie diese eine berühmte Geschichte ging, die Weihnachten zu diesem einzigartigen, hysterischen Fest gemacht hat.

Regie: Julia Weidemüller und Markus Weber

Details

 

29.05.2018

Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats

Inszenierung und musikalische Leitung: Michael Barfuß

29.05.2018 um 20:00 Uhr

(Theatersaal)

 

„Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats, dargestellt von der Hospiziengruppe zu Charenton unter der Leitung des Marquis de Sade“

von Peter Weiss



Unsere heutige Zeit ist eine Zeit der Umbrüche und der Unsicherheit - als sicher geltende Gewissheiten werden plötzlich in Frage gestellt, überwundene Kräfte wie der Nationalismus erheben sich wieder, selbst die Legitimation der staatlichen Gewalt  wird plötzlich wieder diskutiert …

In Peter Weiss Theaterstück über die französische Revolution werden diese Grundfragen gesellschaftlicher Legitimität auf wunderbar theatralische Weise thematisiert: Philosophischer Diskurs trifft auf Musical, Irrenhaus auf Revolution, Groteske auf hochintelligente Diskussion - und der Individualismus Marquis de Sades auf  die politische Radikalität Jean Paul Marats.

 

Inszenierung und musikalische Leitung: Michael Barfuß

Details

 
 

Alle Veranstaltungen

Facebook Twitter Googleplus


Unser Programm bis Juli ist online!

Der Vorverkauf hat begonnen.


 
tickets