In Ihrem Browser ist Javascript deaktiviert. Javascript muss zur korrekten Darstellung der Website sowie zum Funktionieren des Ticketshops aktiviert sein!

Anstehende Veranstaltungen

25.11.2017

Theater Hochrot - Fabian

von Erich Kästner

25.11.2017 um 20:00 Uhr

(Theatersaal)

 

Erich Kästners Berlin-Roman „Fabian“ (1931) schildert in absurd-frivolen Szenenwechseln die Geschichte eines Moralisten. Der arbeitslose Werbetexter Jakob Fabian lässt sich durch das überhitzte Berlin der späten Zwanzigerjahre treiben. Ein Moloch der Moderne, der politisch und erotisch dem Abgrund zusteuert. theater hochrot schleudert Kästners Roman als temporeiches Stationendrama auf die Bühne. Zuletzt führte das Ensemble Rezas Drei Mal Leben und Taboris Mein Kampf in der Brotfabrik auf.

Es spielen: Stefan Behrens, Karsten Gaul, Christiane Handke, Angelika Isernhagen, Franziska Isernhagen, Regina Klinkenberg, Axel Schmidt // Musik: Regina Klinkenberg // Regie & Bearbeitung: Volker Maria Engel

Details

 

26.11.2017

AGORA Theater / Theater Marabu - Heute: Kohlhaas

entfällt wegen Krankheit

26.11.2017 um 20:00 Uhr

(Theatersaal)

 

Michael Kohlhaas der angesehene, rechtschaffene und gottesfürchtige Rosshändler versucht sich gegen ein ihm widerfahrenes Unrecht auf legalem Wege zur Wehr zu setzen. Doch seine Gegenspieler vertreten die Staatsmacht und vereiteln alle Versuche. Daraufhin plant Kohlhaas die offene Rebellion. Als seine Frau Lisbeth in Folge der Ereignisse unverschuldet zu Tode kommt, beginnt er seinen vernichtenden Rachefeldzug. Am Ende bekommt Kohlhaas, was er forderte. Dann wird er für seine Taten hingerichtet.
Diese 200 Jahre alte Novelle des Dichters Heinrich von Kleist hat bis heute nichts an Aktualität eingebüßt. Es scheint als bewege sich die Welt immer weiter weg von den Menschenrechten, die in der Allgemeinen Erklärung der Vereinten Nationen eingefordert werden. Wir stehen vor einem Scherbenhaufen und fragen uns und den Zuschauer, wie wir der Ungerechtigkeit in der Welt begegnen können.

Gefördert von der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien, den Kulturellen Diensten der Provinz Lüttich, Maastricht Via 2018 sowie dem KULTURsekretariat NRW, internationale Kulturarbeit.

Details

 

27.11.2017

AGORA Theater / Theater Marabu - Heute: Kohlhaas

entfällt wegen Krankheit

27.11.2017 um 10:00 Uhr

(Theatersaal)

 

Michael Kohlhaas der angesehene, rechtschaffene und gottesfürchtige Rosshändler versucht sich gegen ein ihm widerfahrenes Unrecht auf legalem Wege zur Wehr zu setzen. Doch seine Gegenspieler vertreten die Staatsmacht und vereiteln alle Versuche. Daraufhin plant Kohlhaas die offene Rebellion. Als seine Frau Lisbeth in Folge der Ereignisse unverschuldet zu Tode kommt, beginnt er seinen vernichtenden Rachefeldzug. Am Ende bekommt Kohlhaas, was er forderte. Dann wird er für seine Taten hingerichtet.
Diese 200 Jahre alte Novelle des Dichters Heinrich von Kleist hat bis heute nichts an Aktualität eingebüßt. Es scheint als bewege sich die Welt immer weiter weg von den Menschenrechten, die in der Allgemeinen Erklärung der Vereinten Nationen eingefordert werden. Wir stehen vor einem Scherbenhaufen und fragen uns und den Zuschauer, wie wir der Ungerechtigkeit in der Welt begegnen können.

Gefördert von der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien, den Kulturellen Diensten der Provinz Lüttich, Maastricht Via 2018 sowie dem KULTURsekretariat NRW, internationale Kulturarbeit.

Zur Ticketbestellung

Details

 

29.11.2017

Theater Fulminant - Arsen und Spitzenhäubchen

29.11.2017 um 19:00 Uhr

(Theatersaal)

 

In dem Bühnenstück Arsen und Spitzenhäubchen von Joseph Kesselring geht es um zwei liebenswerte ältere Damen, die eine Zimmervermietung in Brooklyn betreiben und ältere alleinstehende Herren, die sich bei ihnen einquartieren aus reinem Mitleid eine Giftmischung aus Arsen, Strychnin und Zyankali verabreichen und diese somit „Gott näher bringen“. Sie betrachten ihre Taten nicht als Mord, sondern als eine ihrer vielen Wohltätigkeiten
Das Theater fulminant, ein inklusives Theaterprojekt des Bonner Vereins für gemeindenahe Psychiatrie e.V., bestehend aus psychiatrieerfahrenen Schauspielern und interessierten Laien, hat sich mit dieser Stückwahl die Aufgabe gestellt, die völlig verrückte Welt der Familie Brewster glaubhaft und humorvollwieder einmal auf die Bühne zu bringen.

Details

 
 

Alle Veranstaltungen

Facebook Twitter Googleplus


Highlights im Dezember

08. - 13.12. Bonn University Shakespeare Company "The Winter's Tale"

17.12. Crossover Bagdad Köln & Maria Jonas (Gesang) "Klassische und zeitgenössische Musik aus Orient und Okzident"


Unser Herbstprogramm ist online!

Der Vorverkauf hat begonnen.


 
tickets