In Ihrem Browser ist Javascript deaktiviert. Javascript muss zur korrekten Darstellung der Website sowie zum Funktionieren des Ticketshops aktiviert sein!

Anstehende Veranstaltungen

11.08.2019

„Jacques Offenbach zum 200. Geburtstag“

Davit Melkonyan (Violoncello), Irene Fenninger (Harfe)

11.08.2019 um 17:00 Uhr

(Michaelskapelle Bad Godesberg)

 

Die Nachbarstadt Köln begeht in diesem Jahr den 200. Geburtstag des Komponisten Jacques Offenbach, dem auch Cellist Davit Melkonyan und Harfenistin Irene Fenninger zum Abschluss der Sommerkonzerte in der Michaelskapelle musikalisch die Ehre erweisen. Die wenigsten wissen, dass der Meister der Operette von Haus aus ein hervorragender Cellist war, weshalb sich in seinem Oeuvre zahlreiche reizvolle Kompositionen für dieses Instrument finden.

Ergänzt werden die Werke Offenbachs um Werke des Franzosen Jean-Louis Duport, dessen 200. Todestages in diesem Jahr gedacht wird. Er gehört zu den bedeutendsten französischen Komponisten im Bereich der Musik für Violoncello. Davit Melkonyan hat bereits im vergangenen Jahr mit einem Solo-Konzert das Publikum in der Michaelskapelle begeistert. In diesem Jahr bringt er als musikalische Partnerin die Harfenistin Irene Fenninger mit. Die in Traunstein / Bayern geborene Harfenistin begann 2007 das Jungstudium an der Hochschule für Musik und Theater München, wo sie 2014 den Bachelor erhielt. Im Juli 2018 schloss sie ihr Masterstudium an der Hochschule für Musik und Tanz Köln ab. Derzeit setzt sie ihre Studien im Rahmen eines Konzertexamens und eines Masters „Orchesterspiel“ am Orchesterzentrum NRW fort.

Der Eintritt ist frei, um angemessene Spenden wird gebeten.

Details

 

23.08.2019

Kunst auf dem Weinberg in Bonn-Limperich

Theater & Musik

23.08.2019 um 17:00 Uhr

(Finkenberg Limperich)

 

Theater Wiese – Der Wolf und die sieben Geißlein (Beginn 18.00 Uhr)

Die Geschichte von der alleinerziehenden Geißenmutter, von vielen Geschwisterkindern und dem gefräßigen Wolf. Von List und Tücke, von Mutterliebe und dem großen Mut kleiner Ziegenherzen. Und am Ende tanzen alle glücklich um den Brunnen. Alle? Naja, bis auf einen …
Dieses Ein-Frau-Theater überrascht mit einer verblüffenden und phantasievoll ausge-statteten Variante des bekannten Märchens. Und nach der Vorstellung dürfen die Zu-schauer auch mal meckernd das Theater verlassen!
Geeignet für Groß und Klein ab 4 Jahren
Kindertheater des Monats

NN
Musikprogramm

Details

 

29.08.2019

Alanus Hochschule - Der Wutbürger

Freilichttheater im Heimatmuseum Beuel

29.08.2019 um 19:00 Uhr

(Heimatmuseum Beuel)

 

Randolf von Rappelkopf, in der Vergangenheit von einem Betrüger getäuscht, wird zum Inbegriff des paranoiden Wüterichs und Misanthropen. Der von Melancholie und Verfol-gungswahn geplagte Gutsbesitzer überzieht Frau, Tochter und Dienerschaft mit der Tyrannei seiner schlechten Laune. Allem und jedem misstrauend, zieht er sich schließ-lich in die Einsamkeit der Berge zurück. Dort trifft er den sagenhaften Alpenkönig, der ihm den Spiegel vorhält und ihn einer ganz speziellen Therapie unterzieht …

In der Commedia „Der Wutbürger“ (nach Motiven von Ferdinand Raimunds Der Alpen-könig und Menschenfeind) wird auf vergnügliche Weise das uralte und zeitlose Motiv der menschlichen Selbsterkenntnis thematisiert. Die aktuellen gesellschaftlichen Bezüge ergeben sich dabei aus der gegenwärtig bei vielen Menschen um sich greifenden Opfermentalität, verbunden mit Schuldzuweisungen und latenter Aggressivität bis hin zur Gewaltbereitschaft. Prof. Schwarzmann entwickelte eine spezifische Methodik und Didaktik für die Commedia dell’arte und kreierte daraus mit seinen Studierenden eine neue, zeitgemäße theatrale Form, die „Sitcom dell’arte“. Diese geht vom Studium der klassischen Maskentypen und ihren Konflikten aus und verbindet deren charakteristi-sche Spielweise und Stil immer wieder neu mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklun-gen. Dabei integriert sie auch neue mediale Phänotypen und deren Verhaltensmuster.

Textfassung und Regie
Michael Schwarzmann und Diana-Maria Breuer

Choreografie
Ilona Pászthy

Maskenbau
Diana-Maria Breuer und Ensemble

Es spielen
Celia Abraham, Felix Adams, Philipp Andriotis, Marcus Chiwaeze, Rosa Dahm, Susana Das Neves, Philipp Kühn, Marsha Miessner, Elena Nicodemus, Matthias Pieper, Moritz Spang (Studierende des 3. Studienjahres // Fachgebiet Schauspiel)

Details

 

30.08.2019

Alanus Hochschule - Der Wutbürger

Freilichttheater im Heimatmuseum Beuel

30.08.2019 um 19:00 Uhr

(Heimatmuseum Beuel)

 

Randolf von Rappelkopf, in der Vergangenheit von einem Betrüger getäuscht, wird zum Inbegriff des paranoiden Wüterichs und Misanthropen. Der von Melancholie und Verfol-gungswahn geplagte Gutsbesitzer überzieht Frau, Tochter und Dienerschaft mit der Tyrannei seiner schlechten Laune. Allem und jedem misstrauend, zieht er sich schließ-lich in die Einsamkeit der Berge zurück. Dort trifft er den sagenhaften Alpenkönig, der ihm den Spiegel vorhält und ihn einer ganz speziellen Therapie unterzieht …

In der Commedia „Der Wutbürger“ (nach Motiven von Ferdinand Raimunds Der Alpen-könig und Menschenfeind) wird auf vergnügliche Weise das uralte und zeitlose Motiv der menschlichen Selbsterkenntnis thematisiert. Die aktuellen gesellschaftlichen Bezüge ergeben sich dabei aus der gegenwärtig bei vielen Menschen um sich greifenden Opfermentalität, verbunden mit Schuldzuweisungen und latenter Aggressivität bis hin zur Gewaltbereitschaft. Prof. Schwarzmann entwickelte eine spezifische Methodik und Didaktik für die Commedia dell’arte und kreierte daraus mit seinen Studierenden eine neue, zeitgemäße theatrale Form, die „Sitcom dell’arte“. Diese geht vom Studium der klassischen Maskentypen und ihren Konflikten aus und verbindet deren charakteristi-sche Spielweise und Stil immer wieder neu mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklun-gen. Dabei integriert sie auch neue mediale Phänotypen und deren Verhaltensmuster.

Textfassung und Regie
Michael Schwarzmann und Diana-Maria Breuer

Choreografie
Ilona Pászthy

Maskenbau
Diana-Maria Breuer und Ensemble

Es spielen
Celia Abraham, Felix Adams, Philipp Andriotis, Marcus Chiwaeze, Rosa Dahm, Susana Das Neves, Philipp Kühn, Marsha Miessner, Elena Nicodemus, Matthias Pieper, Moritz Spang (Studierende des 3. Studienjahres // Fachgebiet Schauspiel)

Details

 
 

Alle Veranstaltungen

Facebook Twitter


Unser Programm bis Juli ist online!

Der Vorverkauf hat begonnen.


Aktuelles aus der Brotfabrik

RSS Feed abonnieren

 

14.05.2019 15:05 Uhr

Frankenstein Festival 03. - 09. Juni

Theater, Talks, Vorträge

Weiterlesen

11.03.2019 17:18 Uhr

5. Bonner Klezmertage

28.-31.3.2019 - Im Rahmen von „zuhause - Jüdische Kulturtage Rhein-Ruhr“

Weiterlesen

28.02.2019 20:42 Uhr

Kurz vor Zwölf

Provokantes und Inspirierendes zur Fastenzeit

Weiterlesen

 
tickets